Die gute Tat

Bei der landkreisweiten Aktion "Die gute Tat des Monats" handelt es sich um eine gemeinsame Initiative der Gemeinde Goldenstedt, des "Goldenstedter Bündnis für Familie" und von OM-Medien. Die Aktion steht unter der Schirmherrschaft von Landrat Tobias Gerdesmeyer. Mit dieser soll beispielhaftes Engagement von Zivilpersonen und Gruppen für das Allgemeinwohl in der Öffentlichkeit vorgestellt und gewürdigt werden. Da das Mehrgenerationenhaus Goldenstedt Modellcharakter für den Landkreis Vechta hat, bezieht sich der Wettbewerb auf den ganzen Landkreis. Somit kann jeder Einwohner aus dem Landkreis Vechta Vorschläge machen und auch selbst vorgeschlagen werden.

Bei mehreren Vorschlägen erfolgt eine Auswahl durch eine Jury. „Die gute Tat des Monats" wird mit einem Portrait der ausgewählten Person der Öffentlichkeit vorgestellt, sofern diese damit einverstanden ist. Außerdem wird über „Die gute Tat des Monats" eine Urkunde ausgestellt und der „Monatssieg“ mit einem Geldpreis über 100 € prämiert.

Am Ende des Jahres wird unter allen zwölf guten Taten „Die gute Tat des Jahres", mit einer zeitlich begrenzten Abstimmung, ausgewählt und mit einem repräsentativen, von einem Sponsor gestifteten Sach- oder Geldpreis ausgezeichnet.

Die guten Taten im Jahr 2023

Januar
Wer: Berthold Wilkens und Manfred Boning aus Ellenstedt
Wofür: jährliche Nikolaus-Aktion durch den Ort – Ein Nikolaus für Jedermann trotz Corona.

Februar
Wer: Ulrike Machnik aus Lohne
Wofür: Tierisches Engagement – Sie unterstützt in ihrer Freizeit fremde Familien, bei der Suche von ausgerissenen Hunden.

März
Wer: Maria Farwick und Sigrid Stania aus Bakum
Wofür: Sie leiten seit Jahren die Bakumer Bastelgruppe – Hauptorganisatorinnen für die Manufaktur von Palmstöcken

April
Wer: Mechtild Gelhaus aus Ambergen/Goldenstedt
Wofür: Vielfältiges Organisationstalent für Goldenstedt – Sie unterstütz wo Hilfe benötigt wird

Mai
Wer: Anni Beymore aus Neuenkirchen
Wofür: Gründerin und seit 13 Jahren Leiterin der Selbsthilfegruppe „Offenes Ohr“- Engagierte Gruppensprecherin für Menschen die an Depressionen oder Angstzuständen erkranken.

Juni
Wer: Hildegard Tölke aus Lohne
Wofür: Engagement für die Plattdeutsche-Sprache – Sie ist die Plattdeutsch-Aktivisten des Oldenburger Münsterlandes und hat im Plattdeutsch-Monat September nahezu täglich einen plattdeutschen Text für Kinder in der Presse veröffentlicht.

Juli
Wer: Sarah Artmann aus Hogenbögen /Visbek
Wofür: Selbstgestrickte Mützen für Neugeborene im Krankenhaus – Trotz eigenen Handicap im Bereich der Motorik.

Kennen auch Sie Menschen, die für eine gute Tat geehrt werden sollten? So einfach funktioniert’s:

Schicken Sie einfach den Namen des helfenden Menschen, bzw. der aktiven Gruppe, sowie eine möglichst ausführliche Beschreibung der "guten Tat" und der daran beteiligten Person/en an die E-Mail-Adresse: mgh@goldenstedt.de oder per Post an das
Mehrgenerationenbüro, Brunkhorststraße 16d, 49424 Goldenstedt, Stichwort: „Die gute Tat“.
Telefonische Auskünfte werden unter Tel.: 04444 204300 erteilt.

Die gute Tat

Erhalten Sie aktuelle Infos und weitere Details zu den Ehrungen.